Am 24. Februar ist Equal Pay Day


Der Equal Pay Day ist ein internationaler Aktionstag, der die Diskrepanz in Erinnerung ruft, die zwischen dem durchschnittlichen Lohn von Frauen und Männern besteht. Um denselben Durchschnittslohn zu verdienen, den Männer bis zum 31. Dezember bekommen, müssen Frauen in der Schweiz bis zum 24. Februar des Folgejahres arbeiten.
 
Ungleicher Lohn für gleichwertige Arbeit führt zu ungleichen Renten.
Die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern beträgt 15,1%.
Die Renten der Frauen sind im Schnitt sogar 37,1% tiefer als jene der Männer.
 
Damit die Lohnlücke nicht zur Rentenkluft wird, müssen Frauen durchgängig mindestens in einem Pensum von 70 % erwerbstätig sein, wenn sie im Rentenalter nicht unter das Existenzminimum fallen wollen.
 
Damit Frauen in kleineren Pensen nicht benachteiligt sind, muss der Koordinationsabzug im Verhältnis zum Stellenpensum berechnet oder – besser noch – ganz gestrichen werden.

Flyer zum Equalpayday 2017
 

 

Weitere Informationen: www.equalpayday.ch
 

Download der Broschüre "Lohngleichheit in der Schweiz – Das Argumentarium" (PDF)




Toolbox
Print Drucken
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
14:39:18 30.01.2017